Niedersachen klar Logo

Aufgabe des MRVZN - Moringen

Das Fachkrankenhaus für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie Moringen des Maßregelvollzugszentrums Niedersachsen, kurz MRVZN Moringen, verfügt als größte Maßregelvollzugseinrichtung des Landes Niedersachsen über 408 ausgewiesene Planbetten zur Behandlung strafrechtlich eingewiesener Personen mit zugrunde liegenden psychischen Störungen. Im Rahmen der Regionalisierung des Maßregelvollzugs wurden dem Krankenhaus bestimmte Einzugsgebiete zugeordnet. Das MRVZN Moringen hält zentrale Behandlungsangebote für Frauen, Jugendliche und Heranwachsende sowie Suchtmittelabhängige vor. Zwei Außenstellen in Göttingen bzw. Hannover ergänzen die Behandlungsmöglichkeiten. Ein Hochsicherheits­bereich mit 170 Betten wird auch zur Krisenintervention durch die anderen sieben forensischen Abteilungen des Landes genutzt. Entlassene Patienten können im Rahmen der psychiatrischen Institutsambulanz - Forensik PIAF weiter betreut werden. Darüber hinaus verfügt das MRVZN Moringen über eine eigene Krankenpflegeschule.

Diagnostisch handelt es sich bei den Patienten um sämtliche in der Psychiatrie bekannten Krankheitsbilder in allen Stadien und Verlaufsformen, z. B. Psychosen, hirnorganische Veränderungen, Persönlichkeitsstörungen, Neurosen, Sucht und Intelligenzminderung. Außerdem sind eine Reihe neurologischer Krankheitsbilder zu sehen. Es wird die gesamte psychiatrische und psychologische Diagnostik einschließlich tiefenpsychologischer Aspekte, sowie eine orientierende neurologische und internistische Diagnostik durchgeführt. Weitere Untersuchungen erfolgen konsiliarisch in benachbarten Krankenhäusern oder Facharztpraxen.

Therapeutisch geht es um die Rehabilitation mittels Psychotherapie, Soziotherapie und Pharmakotherapie sowie um die besondere Problematik der Behandlung und Versorgung chronisch Kranker. Im MRVZN Moringen wird ein vielseitiges, modernes und tiefenpsychologisch orientiertes Behandlungskonzept auf 22 Stationen mit je ca. 15 Plätzen sowie 10 Wohngemeinschaften zwischen vier und sechs Plätzen verfolgt.

Detaillierte Informationen hierzu ebenso wie zum Sicherheitskonzept finden Sie in den weiterführenden Dateien.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln